Kaltplasmatherapie für
die Kleintierpraxis

Kaltplasmatherapie für die Kleintierpraxis

Der PetCellPen® und seine Anwendungen

Der PetCellPen® und seine Funktionen

Der handliche PetCellpen® ermöglicht die einfache und unkomplizierte Anwendung moderner Plasmamedizin. Mit seinen auswechselbaren Elektroden ist dieses kabellose Kaltplasmatherapiegerät ideal für Kleintiere und eignet sich für unterschiedliche medizinische Anwendungen. Kaltplasma stellt eine sinnvolle Alternative und Ergänzung zu herkömmlichen Therapien dar.

1 Glaselektrode

Die auswechselbare Glaselektrode wird mit leichtem Kontakt auf die Haut des Patienten aufgesetzt. Es entsteht ein hörbares Plasma zwischen Elektrode und Haut. Das Scheren des Fells oder der Einsatz eines Kontaktmittels ist nicht nötig.

2 Impulsfrequenz

Der Drehregler «Impulse/s» erlaubt die Einstellung der Impuls­frequenz von 20 bis 100 Hertz. Eine Sonder­funktion bei der Einstellung 10 Hertz ermöglicht eine modulierende Therapie von der höchsten zur tiefsten Einstellung und wieder zurück.

3 Amplitudenwahl

Mithilfe des Drehreglers «Amplitude» wird das Gerät ein- und ausgeschaltet. Durch Drehung des Schalters wird die Ausgangsleistung des Geräts und damit die Intensität der Therapie bestimmt.

Erhältliche Glaselektroden

Gebogene Glaselektrode für Kaltplasma

Gebogen

Für eine intensive, punktuelle Behandlung mit verbesserter Tiefenwirkung. Ideal für die Orthopädie.

Gerade Glaselektrode für Kalt

Gerade

Universeller Einsatz. Für punktuelle oder flächige Behandlung. Geeignet für Dermatologie und Orthopädie.

Kamm Glaselektrode Kaltplasma

Kamm

Multipunktueller Einsatz, vorwiegend für Muskel- und Rückenerkrankungen. Für längeres Fell.

Scheibenförmige Glaselektrode für Kaltplasma

Scheibenförmig

Flächige Behandlung mit sanfter Wirkung. Für sensible Bereiche. Insbesondere für die Dermatologie.

Kristall

Bündelung dank integriertem Glaskristall. Günstig für eine konzentrierte Einwirkung oder Akkupunktur.

Indikationen

Dermatologie

Wundheilung

Indikationen:

  • Abrasions­verletzungen
  • Dekubitus
  • Narben
  • Wundheilung
  • Wundheilungs­störungen
  • Verbrennungen

Kaltplasma zeigt in der dermatologischen Anwendung – allen voran bei der Wund­heilung – eine Reihe von Wirkungen, die förderlich für den Heilungsprozess sind. Die Plasmabehandlung mit dem PetCellpen® kann die Wundheilung in allen Phasen beschleunigen und qualitativ verbessern. Nach wenigen Behandlungen ist ein positiver Verlauf der Wundheilung erkennbar, selbst bei Wunden, bei denen der Heilungsprozess zum Stillstand gekommen war.

Narbenbehandlung


Dekubitusabszess­behandlung

Infektiöse Hauterkrankungen

Indikationen:

  • Analbeutel­­entzündung
  • Demodikose
  • Dermatophytose
  • Feline Akne
  • Hotspots
  • Intertrigo
  • Malassezia­ Dermatitis
  • Paronychie
  • Podo­dermatitis
  • Pyodermie

Aufgrund der nachgewiesenen antiseptischen Wirkung von atmosphärischem Kaltplasma kann der PetCellpen® einerseits als primäre Therapieform, andererseits als Begleitbehandlung bei verschiedenen infektiösen Hauterkrankungen eingesetzt werden. Hautinfektionen mit medikamentös schwierig zu behandelnden Problemkeimen, beispielsweise multiresistenten Bakterien, lassen sich mithilfe von Kaltplasma sinnvoll therapieren. Zudem ruft diese Behandlungsform keine Resistenzen hervor.
Bei multifaktoriell bedingten Krankheitsbildern werden die durch allergische Reaktionen hervorgerufenen Entzündungen moduliert, und der Juckreiz wird gemindert.

Dermatophytose


Interdigitale Pyodermie

Orthopädie

Indikationen:

  • Arthritis/Arthrose
  • Desmitiden
  • Distensionen
  • Hämatome
  • Hyperextensions­­­­syndrom des Carpus
  • Myositis
  • Diskopathien und Spondylose der Wirbelsäule
  • Tendinitis der Bizepssehne
  • Tendinitis des Musculus supraspinatus

Der PetCellpen® kommt bei zahlreichen orthopädischen Problemen zum Einsatz, da sein Wirkspektrum sowohl entzündungs­modulierende als auch heilungsfördernde Eigenschaften umfasst. Akute Bänder-, Muskel- und Sehnenverletzungen können durch die direkte Zellstimulierung und die Anregung der Durchblutung schneller zur Abheilung gebracht werden. Bei chronischen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparats kommen die antiinflammatorisch und schmerzhemmenden Eigenschaften dieser Therapieform zum Tragen.

PetCell Tendinitis

Tendinitis der Bicepssehne


PetCell, Ellbogenarthrose

Ellbogenarthrose

Physiotherapie

Indikationen:

  • Muskuläre Verspannungen und Blockaden
  • Myofasziale Triggerpunkte
  • Desmitis und Tendinitis
  • Postoperative Rehabilitation
  • Hämatome
  • Narbenbehandlung
  • Wundheilungs­störungen

Der PetCellpen®  ermöglicht Physiotherapeuten, die Vorzüge der Kaltplasmatherapie und der hochfrequenten Elektrotherapie mit ein und demselben Gerät zu nutzen. Bei postoperativen Reha-Patienten wird aufgrund der wundheilungs­fördernden Eigenschaften dieser Therapieform eine verbesserte Heilung erzielt. Störende Narben werden in der Nachbehandlung aufgrund verbesserter Durchblutung und Aktivierung der Zellstruktur reduziert. Patienten mit muskulären Verspannungen und Blockaden profitieren vom entzündungs­regulierenden Effekt der Behandlung.

Muskuläre Verspannungen

Muskuläre Verspannungen


Myofasziale Triggerpunkte

Myofasziale Triggerpunkte

Fallbeispiele

PetCellpen© Fallbeispiele

Anwendungsbeispiele des PetCellpen© aus der tierärztlichen Praxis.

Ressourcen

PetCellpen© Produktflyer

Produktbeschreibung. Beinhaltet Vorzüge, Wirkprinzip und technische Angaben.

PetCellpen© Quick Guide

Detaillierte Gebrauchsanleitung, die dem Gerät beiliegt.